Baugerüst Artur-Ladebeck-Str./Friedrich-List-Straße – Teil VIII

Nach wochenlanger Untätigkeit der Verantwortlichen und einer Reihe schwerer Verkehrsunfälle mit Radfahrenden als Opfer musste ich noch einmal zur Tastatur greifen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider tut sich an dieser Baustelle seit Wochen nichts. Teile der Absperrung stehen mittlerweile wieder auf der Straße, wo sie meiner Meinung nach hingehören, der übrige Weg ist aktuell mit Wohlwollen noch in einer Breite von 70 Zentimetern befahrbar. Dank der Absperrungen sind gerade kleine Radfahrer (Kinder !!) besonders gefährdet, da sie von abbiegenden Fahrzeugen nur sehr schwer gesehen werden können. Gerade in der Friedrich-List-Straße herrscht reger LKW-Verkehr.

Ich denke, Ihnen wird nicht entgangen sein, dass es gerade in den letzten Tagen in anderen Städten leider wieder zu tödlichen Unfällen gekommen ist, bei denen Radfahrer von rechts abbiegenden LKW erfasst und getötet wurden. Muss es in Bielefeld erst soweit kommen, bis Sie handeln?

www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3937257

Dass es auch in Bielefeld besser geht, zeigt eine mittlerweile wieder aufgelöste Baustelle an der Engerschen Straße in Schildesche. Hier wurde eine Fahrbahn für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Siehe Anhang.

Ich hoffe am Dienstag von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.